Samstag, 10. Dezember 2011

Was für ein Tag...

Was für ein Tag *kotz*
Gestern Abend viel mir von jetzt auf nachher das rechte Ohr zu. Ich hörte absolut nichts mehr und so nach und nach hatte ich einen unangenehmen Druck in diesem Ohr. Aus dem Druck wurden heute morgen um vier Schmerzen welche mich wach werden ließen. Ich nahm ne 400er Ibu und ging wieder ins Bett. Heute Morgen waren dann die Ohrenschmerzen weg, ich hörte auch wieder etwas aber der Druck war noch da.
Nach langem hin und her überlegen entschloss ich mich doch zur Ambulanz in der HNO Klinik zu fahren.
Dazu kam es aber nicht, als ich im Auto saß und los fahren wollte wunderte ich mich wieso denn unser Auto so schwer vom Fleck kommt. Ich stieg wieder aus, ging ums Auto rum und musste mit Erschrecken feststellen das im rechten Vorderreifen komplett die Luft raus war.

Ich versteh das nicht, gestern Abend war noch alles bestens als ich das Auto abgestellt hatte. Viel unterwegs war ich diese Woche nicht, ich grübel schon die ganze Zeit wo ich überall war und gefahren bin.
Ich entwickle sogar schon paranoide Gedanken ob da nicht mutwillig was gemacht wurde. So platt wie der Reifen ist, wenn ich in nen Nagel oder so gefahren wäre, wäre das doch sicher langsamer gegangen (bis die Luft raus ist).
Nun heißt es schauen dass wir so schnell wie möglich nen neuen Reifen kriegen. Dabei sind die Winterreifen gerade mal 8 Wochen alt, haben ja komplett neue Reifen drauf machen lassen.

Heute Nachmittag fuhr mich dann meine Mama in die HNO Ambulanz. Ich kam sofort dran und der Arzt war sehr nett. Ich bin froh das die HNO Klinik ihre eigene Ambulanz hat und man nicht in die Zentrale Notaufnahme muss. Dort ist totales Chaos und man wartet lange.
Joa, als er in mein rechtes Ohr schaute meinte er sofort dass es eindeutig ne Mittelohrentzündung ist. Rotes, angeschwollenes Trommelfell etc...
Nen Hörsturz wollte er nciht ausschließen, ich soll es beobachten und wenn es nicht besser wird zum HNO Arzt gehen. Test's hätten bei ner Mittelohrentzündung eh nix gebracht.
Hab nun antibiotische Ohrentropfen und Antibiotika verschrieben bekommen.

Ich kann mich nicht erinnern dass ich jemals ne Mittelohrentündung hatte, ich fragte ob es sein kann dass ich mich bei Töchterlein angesteckt habe aber er meinte dass eine Mittelohrentzün dung nicht ansteckend sei. Dann muss ich wohl irgendwas verschleppt haben, mach ja selbst schon tagelang mit Husten, Schnupfe und Co rum.

Was für ein bescheuerter Tag und dann noch ohne Auto. Hoffentlich klappt das dass ich Montag an nen neuen Reifen komme.
Genug für heute, ich mag ins warme Wohnzimmer, auf die kuschelige Couch...mal sehen was in der Flimmerkiste so kommt...

Kommentare:

  1. Ich hoffe, Dein Tag ist noch besser geworden und es geht Dir vor allem auch besser.

    AntwortenLöschen
  2. und? hast du nen reifen bekommen? meine angetrauten meinten, du sollst dir vom reifenhändler sagen lassen, ob er einen schlitz (also vom reinstechen mit einem messer) erkennen kann und wenn ja, dann unbedingt anzeige gegen unbekannt erstatten. nur für alle fälle...

    ich hoffe, die antibiose wirkt ganz schnell *drück*

    AntwortenLöschen