Mittwoch, 2. Mai 2012

Freunde???


Da ist sie also, meine Nähmaschine welche ich von der Schwiegermama in Spe am WE geschenkt bekommen habe. Für den Anfang habe ich mir dann noch diese beiden Bücher zugelegt:

"Nähen lernen im Handumdrehen" von Karin Roser



 Und das hier, "Nähideen für Glückspilze" von Heike Roland und Stefanie Thomas



Wenn ich mir so das erste Buch anschaue wird mir ehrlich gesagt a bissel "mulmig", spanische Dörfer *lol*, ich hatte Handarbeit in der Schule, aber für mich war das damals total krauselig. Wir sollten eine Kochschürze für den Hauswirtschaftsunterricht nähen, ein Tischset, und ach ja, hilfe, dieses doofe Babylätzchen aus Frottee. Für das Lätzchen bekam ich ne 4, dass weiß ich noch. Am Ende war der Stoff sowas von verzogen dass es einfach, ja, total unförmig aussah, schrecklich! Also kann man sagen dass ich seit der 7. Klasse keine Nähmaschine mehr angerührt habe ;-)

Ehrlich gesagt ist mir das vorbereiten nicht so ganz geheuer, die Spule einsetzen, das eingefädel und Co...ich denke mal, wenn sie erstmal läuft, dann läufts, aber irgendwie...hach ja...
Jetzt werd ich mich mal in die Bedienungsanleitung einlesen, in ein paar Wochen lach ich vielleicht drüber, dass ich so ein "geschiss" gemacht habe, ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.


Wir werden ja sehen ob meine Nähmaschine und ich noch Freunde werden ;-)

Kommentare:

  1. das gefädel ist nur am anfang verwirrend. je öfter du es machst, desto automatischer passiert es.
    viel freude wünsch ich dir :D

    AntwortenLöschen
  2. Solltest du irgendwobei mal Hilfe brauchen, meld dich einfach, ich hab seit heute endlich wieder mehr Zeit :-D

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sehr gerne mach ich das ;-)
    Doktorarbeit ist fertig gell?
    Ich drück Dich mal und lese nochmals auf Deinem Blog nach...*hüstel*

    AntwortenLöschen
  4. Ja - die Arbeit liegt zur Korrektur bei meinem Prof

    AntwortenLöschen