Samstag, 15. Oktober 2011

Von Herbst, Hexen und Co...

Gestern und heute waren zwei sehr schöne, sonnige Tage. Auch wenn sie alles andere als ruhig waren, schon a bissel stressig, ABER, angenehm stressig ;-)
Töchterlein mag eben Action, und bei diesem tollen Herbstwetter gehts eben viiiiiiel raus.

Gestern Nachmittag waren wir mit dem Laufrad unterwegs...Spielplatz, zu Fuß zum Bäcker, Metzger und Co...viel frische Luft und Bewegung eben. Tja und heute Nachmittag haben wir die Oma und den Opa im Garten besucht. Frisch gebackenen Apfelkuchen gegessen und die Kamera war natürlich auch wieder dabei.
Doch irgendwie reichts mir für heute auch. Eigentlich wollte ich heute Abend noch einen lecker Auflauf zaubern, aber den gibts dann morgen... Heute Abend darf die Mikrowelle "kochen".

Übrigens habe ich "meinen" Baum gefunden, bei meinen Eltern im Garten, eine Birke...und ja, von diesem Baum gibts wohl mein zweites Runen "Set". Ich habe es schon seit Monaten vor noch ein zweites zu machen. Allerdings sollen diese Runen was besonderes werden. Nur für mich, also nicht um irgend welchen Personen zu divinieren, sonderen eher für Rituale und magische Dinge eben.
Ansonsten, genieße ich gerade die Ruhe und werds mir wohl nachher auf der Couch gemütlich machen...

Hier noch Bilders vom heutigen Tag:




Langsam schleicht der Herbst ins Land,
schickt Stürme und viel Regen,
Sommerzeit hat er verbannt,
um sein Farbkleid auszulegen.

Gerne mag er Braun und Gelb,
ebenso das fahle Grau,
mit dem Zauberwörtchen “welk“,
beendet er die Gartenschau.

Bäume macht er nackt und kahl,
schickt Vögel auf die Reise,
Nebelbänke bis ins Tal,
verteilt er still und leise.

Jedes Jahr treibt er dies Spiel,
lässt sich durch nichts vertreiben,
hat vor Augen nur ein Ziel,
bis zum Winter stark zu bleiben.

(Schleichender Herbst - von Horst Rehmann )



"Grinsebacke" *knuuutsch*


Nachdem unser Troll nun unsere Haustüre bewacht haben sich heute zwei alte Hexen in der Küche verirrt...

...genauer gesagt auf unserem Sideboard das mittlerweile sowas wie ein kleiner Jahreszeitenplatz geworden ist. Darauf natürlich vieles was Töchterlein im Wald und draußen gefunden und gesammelt hat...

...das ist Elvira...

...und das ihre Schwester Hilde...


...beide kommen sie aus dem fernen Harz und sind eigentlich nur auf der Durchreise um ihre Cousine Walburga hier in der Gegend zu besuchen. Ich bin gespannt, die beiden wollen für ein paar Tage hier bleiben und inspizieren gerade unsere Wohnung...

Joa, und in Töchterleins Zimmer ist schon Halloween-Stimmung...

Das wars mal für heute, ich wünsche euch noch nen schönen Abend!

Keine Kommentare:

Kommentar posten