Donnerstag, 13. September 2012

Holunder-Zwetschgen Marmelade

Im Frühjahr dieses Jahr machte ich ja mein erstes, leckeres Holundersirup. Mittlerweile ist keines mehr da ;-)
Heute war es nun soweit und ich erntete die ersten Holunderbeeren, ein ganzer Eimer voll...


Ursprünglich dachte ich, ich mache reine Holunderbeeren-Marmelade. Diese sei allerdings pur ZU sauer und man gibt daher noch andere Früchte hinzu.
Ich entschied mich für Holunder-Zwetschgen Marmelade, besorgte nach der Arbeit noch die restlichen Zutaten und machte mich zuhause an die Arbeit.
Ich gebs ja zu, teilweise war ich am meckern, dachte der Eimer wird überhaupt nicht mehr leer, die Küche sah ein klein wenig aus wie ein Schlachtfeld...ABER, der Aufwand hat sich gelohnt!

Ich bin hin und weg wie lecker die Marmelade geworden ist *yamm*


Hier mal das Rezept...

Ihr braucht:

1 kg Holunderbeeren
300 g Zwetschgen (Pflaumen)
1 Vanilleschote
1/2 TL Zimt
3 EL Rum
1 Pck. (500g) Gelierzucker 2:1

Holunderbeeren von den Stielen entfernen und waschen.
Danach werden sie mit etwas Wasser 10 Minuten gekocht und mit einem Stabmixer püriert.
Die 10 Minuten Kochzeit unbedingt einhalten da Holunderbeeren Sambunigrin enthalten. Dieser Stoff kann Durchfall und Erbrechen verursachen, beim kochen wird dieser Stoff allerdings zerstört.

Wer keine Kerne mag dreht alles durch die Flotte Lotte und nimmt nur den Saft.
Die Zwetschgen (entsteint) ebenfalls mit dem Stabmixer pürieren, so dass noch Stückchen zu sehen sind.

Holunder, Zwetschgen, Zimt, Gelierzucker und das Mark der Vanilleschote zugeben. Unter ständigem rühren 4 Minuten kochen lassen.
Nun käme der Rum noch dazu, ich hab ihn weggelassen.
Danach in saubere Marmeladengläser füllen, zugeschraubt umdrehen und mind. 5 Minuten stehen lassen.

FERTIG ;-)
Und viel Spaß beim naschen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten