Montag, 26. März 2012

Wochenend-Rückblick

Wetter: Sonne, Sonne, Sonne, blauer Himmel und frühlingshaft warm ;-)

Gemacht: Therapie, Samstag Mittag mich mit Carisa im Cafe Bleu zum quatschen und nem späten Frühstück getroffen, schön in der Sonne gesessen, Wochenendeinkauf, DVD's geschaut, gefaulenzt etc...

Gehört: Doom Metal

Gelesen: Immernoch in "Vergiftete Kindheit" und in der Sensa...

Getrunken: Wasser, Kaffee, Tee, Fruchtschorle

Gegessen: Nen lecker Dönerteller mit Reis und Bauernsalat *jamm*, Wurstsalat...

Gedacht: Über Dankbarkeit, Ruhe und der Erkenntnis dass es mir im Moment verdammt gut geht ;-)

Gelacht: Oh ja, hatten ein spontan, spaßiges Fotoshooting mit Töchterlein, die Grimassen sind zum schießen ;-)

Gefreut: Über das schöne Wetter, neue Ideen und Pläne, dass mein Töchterlein wieder da ist

Geärgert: Nö, absolut nicht ;-) Ich mein das ernst *grins*

Gelernt: Schwedisch Vokabeln und a bissel Grammatik *zuhülf*

Gekauft: Ne neue Salatschüssel nachdem die alte kaputt gegangen ist *grummel*

Spirituelles: Nein

Und sonst so? Ganz gut, ich fühle mich gut und das bekommt auch mein Umfeld zu spüren.
"Frau T., sie sehen gut aus, und ihnen geht es gut oder?"
"Ja, Frau A., mir gehts sehr gut" ;-)

Erkenntnis: Wenn es mir gut geht kann mein tun und handeln ja nicht so falsch und schlecht sein... (danke Amala für Deine Worte *knuff*)
oder aber,

Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen.
Bist du glücklich,

so machst du auch andere glücklich.
(Ludwig Feuerbach)


Ausblick auf die nächste Woche: Öhm, mal überlegen. Schwedisch, meinen Papa besuchen und ansonsten noch nix...hoffe das Wetter bleibt so ;-)

Kommentare:

  1. Ja, wohl wahr, Herr Feuerbach. Aber die Meisten wissen das nicht mal ansatzweise,...und denken auch nicht weiter drüber nach.....
    DAnn noch viel "Lust" beim Vokabeln-Lernen, liebe Alruna.....wünsche ich Dir.
    Alles Liebe
    Grey Owl/Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön, auch dafür dass Du mir immer so liebe Sachen schreibst!

    Ich denke mal viele denken auch nicht darüber nach, oder trauen es sich erst garnicht, aus Angst als Egoist abgestempelt zu werden. Wenn wir das tun was wir wollen, nicht die Verantwortung für alles und jeden übernehmen, auch mal NEIN sagen etc...dann stoßen wir da nicht gerade auf großartigen Zuspruch, werden vielleicht eher noch neidisch von der Seite angeschaut...
    Dabei geht es ja nichtmal um materielle Dinge.

    Wenn ich Dinge tue die mir gut tun, die mich glücklich machen, dann wirkt sich das auch auf mein Umfeld aus. Dann bin ich ausgeglichen und ruhiger und gebe damit was "gutes" nach außen an die Menschen um mich herum ;-)

    AntwortenLöschen