Freitag, 4. März 2011

Mal wieder Freitag ;-)

Einen schönen guten Morgen!
Wie ihr seht hab ich gestern Abend ein wenig rumgebastelt, nichts großes, aber mir gefällt meine neues Layout mit dem "veränderten" Foto von unserem Ausflug zur Großherzoglichen Grabkapelle (letztes Jahr im Oktober)... Joa, ich glaube so bleibt das jetzt mal ne Weile ;-)

Jetzt ist es gleich halb zehn und ich zähle die Stunden bis zum Feierabend, bis 13 Uhr auf jeden Fall. Ich habe derzeit so viel zu tun das die Zeit rasend schnell vorbei geht. Aber ich freue mich so wie es ist, ich komme voran, es läuft und man ist zufrieden.
Auf was ich mich heute freue?
Dass ich heute Abend nach langer, langer Pause das erste Mal in diesem Jahr wieder ins Yoga gehe *hüstel*
Ich war seit November nicht mehr, ich hatte keinen Nerv und keinen freien Kopf. Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn ins Yoga zu gehen, versuchen abzuschalten wenn bestimmte Personen ständig versuchen einem das Leben schwer zu machen. Ich persönlich habe es einfach schon gemerkt dass mir das garnichts bringt, wenn ich ins Yoga gehe und absolut nicht abschalten kann...
Doch die Zeiten sind vorbei, vielleicht hat sich auch meine Einstellung geändert, keine Ahnung.
Ich lasse mir das Leben nicht mehr unnötig schwer machen, ich halte nicht mehr für alles und jeden den Kopf hin!
Jeder ist für sein tun und handeln selbst verantwortlich, ist für sein Leben verantwortlich und ja, manchmal muss man eben auch mit den Konsequenzen leben, auch wenn das manche noch nicht verstanden haben...immer noch versuchen das andere das für sie übernehmen oder den Kopf hinhalten...
Traurig aber wahr.
Kommt man so weiter, wird man dadurch reifer?
Stillstand ist TOT und ja, das "Leben ist nunmal kein Ponyhof"...

Owe, ich schweife vom Thema ab, wo waren wir stehengeblieben? Genau, YOGA, ommmm ;-)
Ja, ich freue mich. Eine Freundin hat mich gestern Abend angesprochen ob ich sie mal mitnehmen würde, sie würde mal gerne eine Probestunde mitmachen. Warum nicht? Wird sicher schön...
Wir kamen auf das Thema Fitness-Studio, da sie noch in einem Studio trainiert und irgendwann meinte sie "owe, eigentlich sollte ich eher trainieren gehen"...
Und meine Antwort darauf fand ich im Nachhinein irgendwie toll, wenn man nur selbst auch was davon behält:

"Wieso sollen wir Frauen, Mamas (sie ist auch Mama) uns immer einen abtrainieren, hungern, uns ständig verrückt machen wenn wir mal was zuviel auf der Waage haben...eigentlich ist es doch viel wichtiger dass wir uns die ZEIT für UNS nehmen, und etwas tun was uns gut tut und entspannt...wo wir Kraft tanken können... sowas sollte doch viel wichtiger sein, schließlich ist der Alltag schon stressig genug"...
GENAU ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten