Sonntag, 16. Mai 2010

Wochenende...

Nun ist dieses WE, für manche auch ein verlängertes, so gut wie zuende. Zwar hatte ich Freitag frei, aber im Nachhinein eine doofe Idee.
Ausschlafen? Was ist das?
Um 7:00 Uhr Krümeli in die Kita gebracht. Danach im Haushalt rumgekruschtelt und Dinge erledigt die unter der Woche liegen bleiben.
Ok,
ein bisschen habe ich die Zeit in der die kleine in der Kita war dann doch für mich genutzt, meine kreativen Ideen ;-)
Kreative Ideen wie z.B. mein Familienaltar, oder die Elemente-Bilder (siehe Kreativecke)

Was mich unheimlich selig macht, glücklich, dass sich Yoga bei mir wohl zu einer neuen Leidenschaft entwickelt. Dank meines Freundes kann ich dem 2x die Woche nachgehen. Durch den Hörsturz und meine Angina kann ich die versäumten Stunden nachholen. Ich spüre wie gut mir das tut, abgesehen von den 1 1/2 Stunden die ich wirklich mal FÜR MICH sind.
Wie es ab Juni aussieht, da bin ich noch am rechnen und überlegen.
FAKT ist,
dass ich einen Monatsbeitrag noch bis vor einer Woche, wöchentlich verqualmt habe.
JAAAA, mein zweiter Anlauf in Sachen "RAUCHFREI" hat wesentlich besser funktioniert. Sogar ohne Pflaster, einfach so.
Vielleicht lag es aber auch an meinen Arztbesuchen letzte Woche, meinen Blutwerten und der Tatsache dass ich einiges an der Baustelle Tanja in Angriff nehmen muss. Ernährungsumstellung, Histaminintoleranz, Hashimoto, übersäuertes Bindegewebe etc...
Ich kann nicht auf der einen Seite "entgiften" und gleichzeitig zieh ich das Gift wieder in meine Lungen.
Das mit dem weniger Kaffee funktioniert auch ganz gut, mein Magen dankt es mir *freu*
Und dann,
dann eben Yoga. Freitag abend, 90 Minuten, dass war wieder sooooo toll.
Ohne Stress und Hektik dort ankommen, zu wissen dass mein Schatz zuhause ist und auf Enya aufpasst. Das ist schon soooo viel Wert!
Es sich auf seiner Matte gemütlich machen, erstmal 10 Minuten Tiefenentspannung, abschalten, den Alltag hinter sich lassen, meditieren, Mantras...einfach schön *schmacht*
Und dann, doch das übergehen in aktive Körperarbeit. Seinen Körper, seine Muskeln anspannen und entspannen...toll!
Wer glaubt dass man bei Yoga nicht ins schwitzen kommt, der irrt sich ;-)
Man beansprucht Muskelpartien die man schon ewig nicht mehr gespürt hat. Mein Nacken, mein Rücken fühlen sich danach viel besser an. Und, ich spüre meine Bauchmuskeln, dass ist ein schönes Gefühl, vor allem wenn man nach einem Kaiserschnitt "muskelmäßig" ein wenig Probleme haben kann.

Ihr seht, ich komme aus dem schwärmen garnicht mehr raus ;-)
Wenn ich von dieser Ruhe und Gelassenheit, die ich dort erfahre, manches in den Alltag integrieren könnte, DAS WÄRE TOLL und ein schönes Ziel!

Ok, weiter gehts, Samstag war ein schöner Tag, kein Stress, einfach in den Tag hinein leben. Und dann, kam mir die Idee mit Töchterlein und meinem Schatz am Nachmittag ins Naturkundemuseum zu gehen. Das Wetter war eh nicht sooooo echt, und das Museum wäre eine Premiere gewesen.
Die kleine kam aus dem staunen nicht mehr raus, vor allem, am Anfang bei den vielerlei Fischen. Grelle, leuchtende, kleine Nemos *gg*-also Clownfische, Krebse, etc. Ständig ertönte wieder ein "oooohhhh, daaaaaa....gucken...." ;-)
Auch bei den präparierten Tieren, da war sie total neugierig. Bei den "heimischen" Tieren, konnte man sogar einige davon anfassen, streicheln um zu fühlen was für ein Fell es ist... wie unterschiedlich es sich anfühlt. Besonders die "Heideschnucke" hat sie fasziniert. Gefolgt von einem Wildschwein, einem Eichhörnchen und einer Bisamratte ;-)
Bei den preparierten Raben und Krähen ertönte wie immer, wenn sie Raben auch hört und sieht, ein lautes, fröhliches "kraaaa....kraaaa"...
Bei den Fossilien, Urzeittieren und Skelette...da wurde es ihr irgendwie "mulmig" das konnte man ihr schon ansehen, so ganz geheuer waren ihre diese Zeitgenossen nicht ;-) Und nach einer guten Stunde sind wir dann auch wieder raus. War ja schon alles aufregend und neu, und irgendwann merkt man einfach wenn es ihr zu viel wird.

Ich fand es sehr schön so einen kleinen Ausflug mit meinen zwei Lieben zu unternehmen...

Gestern haben wir die Oma in Bulach besucht, Kaffee und Kuchen gegessen und mit Krümeli Eichhörnchen im Garten beobachtet ;-) Alles in allem, ein schönes Wochenende. Auch wenn ich gestehen muss dass ich gestern Nachmittag einen üblen Gefühlsausbruch hatte und diesen ohne groß darüber nachzudenken an meinen Mitmenschen ausgelassen habe...sowas möcht ich nicht mehr, so unkontrolliert und heftig ist das (zum Glück) selten.
Ja, so langsam sollte ich gewisse Dinge loslassen...

Aber LOSLASSEN ist wohl ein eigener Beitrag wert...

Keine Kommentare:

Kommentar posten