Donnerstag, 19. März 2015

WOCHEN-Rückblick

... oder, weil es mal wieder so ruhig geworden ist.


Am 18. Januar feierte ich meinen 34. Geburtstag mit meiner Familie.
Es war ein schönes beisammen sein, nix wildes, Kaffee und Kuchen und abends war ich mit meinem Schatz und Töchterlein essen.
Ich habe mich riesig gefreut über die vielen Glückwünsche welche ich telefonisch, per whats app oder auf Facebook bekommen habe.
Meine Wunschliste auf Amazon hat man auch etwas geplündert und so freue ich mich immer noch über viel Lesestoff, was feines für die Ohren und Augen ;-)



Am 22. Januar hatte ich meinen MRT Termin von Kopf und Rückenmark mit Kontrastmittel.
Eigentlich alles unauffällig, nur sollte laut meinem Zahnarzt auf meine Kieferhöhlen geschaut werden da ich ständig Probleme mit einem wurzelbehandelten Zahn hatte, dessen Wurzelbehandlung aber noch nicht abgeschlossen war. Laut MRT sollte auf den Bildern allerdings eine Zyste in der Kieferhöhle sein. Eine Woche später stellte sich beim Kieferchirurg und 3D Röntgen allerdings heraus dass es doch keine Zyste ist, ein Polyp von einer Entzündung im Wurzelkanal.
Drei Wochen später war die Wurzelbehandlung endlich abgeschlossen und der Zahn richtig zu.
Seit dem hab ich Ruhe, keine Schmerzen etc.


Imbolc ging leider mehr oder weniger an mir vorüber da mein Schatz zum zweiten Mal in diesem Jahr im Krankenhaus war.
Sein mittlerweile ehemaliger Urologe hatte zu früh, ambulant die Harnleiterschiene gezogen. Was das für ein schmerzhaftes Erlebnis für ihn war, und dass diese Aktion im Nachhinein unverantwortlich war, brauche ich nicht zu schreiben.
Denn genau eine Woche später lies sich mein Schatz morgens um drei mit dem Taxi und heftigen Nierenkoliken ins Krankenhaus fahren.
Wieder Narkose, wieder Harnleiterschiene. Durch das hohe Fieber konnte man den Stein nicht holen. Dazu kam ein Blasenkatheter und sechs Tage 3x täglich Antibiotika Infusionen.
Die Harnleiterschiene hat er immernoch, ebenso den Stein.
In diesen Wochen schon mehrmals beim Arzt gewesen wegen Fieber und Entzündungen.
Jetzt, endlich am 30.03. hat mein Schatz ein Vorgespräch zur OP in Pforzheim. Mit den Erfahrungen der letzten Wochen und den stellenweise planlosen Ärzten im Karlsruher Krankenhaus, hat uns sein neuer Urologe Pforzheim empfohlen.
Ich hoffe dass diesmal alles gut geht und mein Schatz "steinfrei" entlassen wird.
Mir tut es unendlich leid für ihn, und dass sowas langsam an die Substanz geht ist verständlich.



Auf dem Echoes Konzert waren wir dennoch und es war mal wieder KLASSE, wie immer ;-)




Was meine Gesundheit angeht, so ist das ein extra Post wert :-)
Jedenfalls ergibt jetzt vieles doch einen Sinn und ich bin froh dass diese Kacke jetzt einen Namen hat ^^




Keine Kommentare:

Kommentar posten