Sonntag, 11. Januar 2015

Wochenendrückblick

Wetter: Stürmisch, regnerisch und recht mild. Heute schaffte es aber auch die Sonne sich ab und an durch die Wolken zu kämpfen.


Gemacht: Freitag bei meiner Hausärztin gewesen, im Wartezimmer eine whats app von meinem Schatz bekommen dass er im Krankenhaus in der Notaufnahme ist. Nierenkolik vom feinsten. Die Anzeichen waren schon am abend zuvor da, aber er schob es auf ne Magen-Darm Geschichte...klar, irgendwann kann man es nicht mehr zuordnen. Man behielt ihn im Krankenhaus und so organisierte ich erstmal. Meine Mutter nahm Töchterlein, nach hause fahren, Tasche packen etc. Als ich um fünf auf der Station ankam war er schon im OP, also wartete ich... Es wurde mal wieder eine Schiene gelegt. Ich schreibe "mal wieder" weil mein Schatz schon zweimal zuvor, in den letzten Jahren Koliken inkl. Stein und Schiene hatte.
Gestern Mittag konnte ich meinen Schatz zum Glück wieder abholen. Es war noch nicht sicher aber nun heißt es abwarten. Der Stein ließ sich nicht entfernen und wird wohl nicht von selbst raus kommen. So wird wohl bald zertrümmert...

Gestern vormittag ein paar Erinnerungsstücke in der Wohnung meiner verstorbenen Oma ausgesucht. Irgendwie ein komisches Gefühl. Aber die Stücke welche ich ausgesucht habe, haben alle ein schönes Plätzchen bei uns zuhause bekommen. Unter anderem auch auf meinem Altar.

 Die Kristalllampe macht ein schönes, warmes Licht, 
das Buch das daneben steht habe ich meiner Oma noch letztes Jahr 
zum Geburtstag geschenkt und das bestickte Mitteldeckchen 
hat irgendwie sowas reines, schwer zu beschreiben...

Gegessen:  Dinkelpfannkuchen mit Champignons und Feldsalat, gevespert, Putengeschnetzeltes mit Reis

Getrunken: Kaffee, viel stilles Wasser, Kräutertee, Grape active
Gehört: Radio, Pink Floyd 
Gelesen: Krähenmädchen, div. Blogs und in der Happy Way


Gelacht: Über die Metal-Pommesgabel Begrüßung meines Schatzes als er vom OP aufs Zimmer gebracht wurde ;-) dazu das verstörte Gesicht der Krankenschwester beim Anblick seiner Tattoos ^^
Gefreut: Das ich meinen Schatz gestern wieder vom Krankenhaus abholen durfte 
Gedacht: Wie dankbar ich bin einen wunderbaren und tollen Menschen an meiner Seite zu haben. Nicht nur ein wunderbarer Mann sondern auch ein toller Papa
Geärgert:
Gelernt: Das nichts selbstverständlich ist und oftmals die kleinen, alltäglichen Dinge doch die kostbaren sind wenn man sie mal anders betrachtet...

Gekauft: Wochenendeinkauf und sonst nix

Und sonst so?  ok, etwas nervös, nachdenklich und hibbelig. Meine Wiedereingliederung startet morgen und irgendwie mach ich mir schon wieder viel zu viel Gedanken.
Die Taubheitsgefühle in beiden Beinen und das kribbeln in der Wirbelsäule kommt wieder verstärkt. Diese Woche nochmals beim Neurologen gewesen, am 22.01. nochmals MRT aber diesmal mit Kontrastmittel (Kopf, HWS und Rückenmark) und ein Zahnarzttermin steht auch noch aus. Eine noch nicht beendete Wurzelbehandlung und ein angeblich "toter" Zahn könnten unter Umständen der Grund für meine ständig erhöhten Thrombozyten seit April sein. 

Ausblick auf die nächste Woche: Erster Arbeitstag für mich, erster Schultag nach den Winterferien für Töchterlein. PR Treffen in der Schule und sonst mal sehen was die Woche so bringt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten